Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

Konzert: HEISSKALT - 20.04.2016 - Bremen

Location: Tower
Support: This April Scenery


"Das ist nicht nötig, aber wir lieben es" - heißt die aktuelle Tour der Stuttgarter Heisskalt, die heute in Bremen startet. Im Gegensatz zu den meisten anderen Terminen der Tour, ist der Bremer Tower heute nicht (ganz) ausverkauft. Voll ist es trotzdem - beim Kölner Support THIS APRIL SCENERY ist es allerdings noch recht überschaubar. Und auch, wenn das Musikalische der Band aus dem Raum Köln/Wuppertal/Essen ganz ordentlich ist und sich irgendwo zwischen experimentellem Post Rock, progressivem Rock und auch mal etwas Post Hardcore bewegt, kann mich der Gesang von Sänger Nico Vetter leider kaum überzeugen. Zumindest ein Höflichkeitsapplaus ist der Band aber sicher.
Wie auf Knopfdruck, steht der Tower im Anschluss bei HEISSKALT Kopf! Erstklassige Stimmung, eine Band, die vor Energie und Spielfreude nur so strotzt und Sänger/Gitarrist Mathias Bloech frisst das Publikum scheinbar eh aus der Hand. Natürlich kommt man heute in den Genuss von so manchem Titel des im Juni erscheinenden neuen Albums "Vom Wissen und Wollen". Da die Songtitel aber praktisch gar nicht angesagt wurden und es mir der "nette" Mann am Mischpult auch nicht gestattet hat, die einzige ausliegende Setlist zu fotografieren (sowas habe ich auch noch nie erlebt), kann ich leider auch keinen neuen Titel benennen. Aber die beste Stimmung herrscht natürlich eh bei den bekannten Hits wie "Alles gut" oder dem Zugabendoppel bestehend aus "Hallo" und dem Überhit "Nicht anders gewollt" - Crowdsurfer und Stagediver inklusive. Und selbst eine erfolgreich durchgeführte Wall of Death lässt sich das Bremer Publikum heute nicht nehmen. Ein absolut gelungener Konzertabend einer Band, die zurecht zu den Shootingstars der letzten ein, zwei Jahre im deutschsprachigen Rock zählt. Wobei die eher biedere Bezeichnung "Rock" der Musik der Band allerdings kaum gerecht wird. Ein Mischung aus Noiserock, Alternative und Post Progressive Punk trifft's wohl eher.

Heisskalt

Text & Foto: Marco Zimmer