Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

ABHORRENT DEFORMITY - Entity Of Malevolence

VÖ: 30. Oktober 2015
Comatose Music

Das Beste an diesem Debüt ist der Sänger Mark De Gruchy. Der ist nämlich, natürlich im Rahmen der Möglichkeiten bei dieser Sorte Metal, richtig variabel. Von Gegrowle, über düsteren, bedrohlichen und fast gesprochenen Gesang (vor allem beim Song "Skeleton Carver"), bis in die Kategorie wilder, dicker Eber, hat er alles auf dem Kasten. Für den Bass ist David Wright zuständig und an den Drums sitzt Matthew Green, beide tun, was eben getan werden muss, fallen ansonsten aber nicht sonderlich auf. Gitarristen haben die Jungs aus Nord Carolina gleich zwei am Start und zwar Jason Keating und Blake Scott. Letzterer darf nur mitspielen, wenn's ins Studio geht, da diese Scheibe aber wohl nicht auf einer Wiese aufgenommen wurde, gehe ich mal von zwei tätigen Gitarristen aus. Die beiden mischen ordentlich mit und hauen hier und da mal ein saftiges Riff raus, ich könnte mir allerdings vorstellen, dass es die Scheibe aufgelockert hätte und auch interessanter gemacht hätte, wenn ab und zu ein frickeliges Gitarrensolo geboten worden wäre. Ein solides Erstlingswerk also, dass allerdings in Punkto Brutalität und Abwechslung noch Luft nach oben hat. (st)

7/10