Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials

ALGAION - Exthros

VÖ: 24. September 2010
Pulverised Records

Das letzte Mal sah ich Mathias Kamijo als "zweite Axt" bei Hypocrisy-Gigs um die Jahrtausendwende. Junge, wo sind deine schönen Haare hin...? Dass er mit Algaion aber auch schon seit 1993 eine eigene Band am Start hat, war mir gar nicht bewusst. Gleiches gilt auch dafür, dass "Exthros" das Follow-up zu zwei Longplayern und einer EP bildet. Geboten wird sehr homogener Black/Death Metal der melodischen Art. Wobei der erste Bereich zwar überwiegt (hohes, aber nicht D-Zug-Tempo, Gesang, leicht frostige Atmosphäre), doch gerade der zweite durch die vielzähligen Doppel-Leads angenehm an eben jene Hypocrisy erinnern, ohne sie doch zu kopieren. Es hat wirklich seinen Reiz zu hören, wie die Band filigran, aber bestimmt drauf los holzt, wie in "We Are The Enemy" oder "This Is Our Temple", im selben Atemzug aber auch fast heroisch und episch durch die Landschaften führt ("Ruach Adversi"). "Exthros" hat einfach die nötige Grund-Bissigkeit, ein ausgeprägtes Melodieverständnis, und den Blick für's Wesentliche. Und jetzt streichen wir noch die Frage nach "innovativ oder nicht" aus unseren Köpfen, und erfreuen uns am neuen Algaion-Album, welches zum "Nicht-Kaufen" auf jeden Fall viel zu schade ist. (sw)

7,5/10