Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials

ALPHA TIGER - Lady Liberty (EP)

VÖ: 28. Februar 2014
Century Media

Nun also wirklich eine Alpha Tiger-EP! Der Kitsch-Faktor des Titels dürfte mit Blick auf das Cover und dem Wissen, dass Alpha Tiger ein Auge auf aktuelles Geschehen haben, sofort entschärft werden. Der Song selbst ist ein knackiger Tiger-Midtempo-Knaller, der ohne Umwege auf den Punkt kommt und (ich ertappe mich selbst!) in der Refrain-Ausführung nach etwas klingt, was man ähnlich schon mal im eigenen Hause gehört hat?! Mitnichten. Vielmehr ist es die sich immer mehr herauskristallisierende Handschrift des Freiberger Quintetts, das mit "Lady Liberty" zeigt, dass es a) keinen Bock auf "Eintagsfliege" hat und b) Stillstand gleich Rückstand bedeutet. Dazu gehört auch die Rhythmus-Arbeit von Drummer David Schleif, der seine Doublebass gerne parallel zu den Gitarren laufen lässt, was nicht gerade üblich im traditionellen Sektor ist. Aber es passt! So wie die beiden zusätzlichen Songs. Das "Remake" von "Men Or Machines" ist eher als Update zu sehen. Gestreckt durch ein orientalisch angehauchtes Intro, die Gitarrenarbeit erscheint mir minutiös durchgearbeitet und nun perfektioniert zu sein, der Gesang von Stephan Dietrich wirkt kontrollierter und gefestigter und vielen Dank auch, dass ich diese Traumharmonie in der Mitte jetzt wieder wochenlang nicht aus dem Kopf bekomme … Alle "Änderungen" lassen den Song einfach erwachsener und gereifter klingen, ohne dass das Original in die "bringt's nicht mehr"-Tonne fliegt. Obendrein hat man noch in der eigenen Vergangenheit gewühlt und mit "Child In A Haze" einen alten Satinblack-Song (der vorherige Bandname - für die, die es nicht wissen sollten) ausgegraben und aufbereitet. Stilistisch vergleichbar mit einem "Martyr's Paradise". Zusammen stellen die drei Songs einen aufschlussreichen Brückenschlag zwischen "woher" und "wohin" dar. Wir dürfen also nach wie vor gespannt sein, wie es im Hause Alpha Tiger weitergeht!
P.S.: Und schnell müssen wir sein. "Lady Liberty" erscheint in einer auf 500 Stück limitierten Vinyl-Ausgabe. (sw)

8,5/10