Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials

AMON AMARTH - With Oden On Our Side

VÖ: 22. September 2006
Metal Blade

So, und nicht anders muss es sein! Genau 2 (in Worten: ZWEI) Durchläufe braucht man, um festzustellen, dass "With Oden On Our Side" das bis dato ausgereifteste Album der Vollblut-Wikinger ist. Den Ersten zum unglaublichen Staunen und den zweiten zum schieren Ausrasten. Was also macht den sechsten Longplayer der Schweden so wertvoll? Die Vielfalt in vielerlei Hinsicht! Nachdem auf "Fate Of Norns" überwiegend im Midtempo marschiert wurde, geben mit dem Opener "Valhall Awaits Me" und dem überragenden "Asator" gleich zwei Tracks wieder richtig Gas. Dem gegenüber steht mit "Under The Northern Star" der wohl ruhigste Amon Amarth-Song überhaupt, der zukünftig für eine wohlige Verschnaufpause bei Livegigs sorgen könnte. Dazwischen werden sämtliche Facetten der Bandhistory abermals glänzend und mit den jedes Mal wieder überwältigenden Melodien präsentiert. Nur bin ich mir nicht sicher, ob es die Produktion ist - um einiges besser als auf dem Vorgänger - oder die besagten Melodien, die die Atmosphäre eisiger erscheinen lässt. Das, alles von oben genanntem und auch die filigranere Gitarrenarbeit ("Asator") tragen dazu bei, dass ich mich immer wieder an "Once Sent From The Golden Hall"-Zeiten erinnert fühle.
Fakt ist, in meinen Augen haben sich Amon Amarth mit dem neuen Output ihre Räudigkeit bewahrt, sich zu einer unzerstörbaren Einheit verschmolzen (Bolt Thrower, ick hör' dir trapsen) und sich die Höchstnote ihrer bisherigen Karriere verdient. (sw)

9,5/10