Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials

ANCIENT ASCENDANT - The Grim Awakening

VÖ: 12. August 2011
Siege of Amida Records

Von der britischen Insel kommt eine kleine, aber feine Überraschung in Sachen Death Metal. Produktionstechnisch auf jeden Fall in der Moderne angesiedelt atmet dieses Debüt innovationstechnisch die Kondensstreifen von Helden wie Death oder Underground-Perlen wie Resurrection ein, während man bei so mancher Doublebass-Passage gerne an progressive Vader (inklusive Gesang) denkt. Nun, zu deren Klasse ist es noch ein weiter Weg. Doch das Songwriting ist mitunter herrlich unkonventionell und clever, so dass auch nach mehreren Durchläufen keine Langeweile aufkommt. Ich bin sogar angenehm überrascht, dass das Quartett die heutzutage inflationär eingesetzten Blastbeat nur selten als schmückendes Beiwerk einsetzt und diese auf Albumlänge nicht mal zehn Prozent ausmachen. Keine leichte Aufgabe in der heutigen Zeit, zumal die Briten das anspruchsvolle Level trotzdem halten können. Doch auch mit kurzen Vollgas-Ausflügen ist genügend Überzeugungskraft vorhanden, um mir "alten Hasen" ein breites Grinsen ins Gesicht zu zaubern. Technisch erstklassig, spielerisch abwechslungsreich, trotz progressivem Anspruch heavy und groovy - faszinierend, dass man anno 2011 noch solch coole Death Metal-Alben zu hören bekommt! (sw)

8/10