Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

ANCST / KING APATHY - Split

VÖ: 22. September 2017
Supreme Chaos Records

Ancst aus Berlin und King Apathy aus dem Süden Deutschlands bringen zusammen eine EP raus. Beide Bands überschreiten Genre-Grenzen mit ihrer Musik und beide Bands haben was zu sagen.
Vier Songs und 21 Minuten lang ist das gute Stück. Angefangen mit "Gehenna Of Fire" von Ancst wird man mit einem langen, ruhigen, mystischen Black Metal langsam reingeholt. Ab der Hälfte baut sich der Song so langsam auf und zum Ende des siebenminütigen Songs geht es dann schon in Blastbeats gepaart mit dickem Hardcore Sound. Starker Aufbau. Darauf folgt nochmal ein kurzes, flottes durchweg hartes Stück. Mit "Disguise" von King Apathy wird es dann auf der B-Seite sehr Post-lastig. Ein am Anfang sehr verspieltes Stück, welches dann auch sehr schwer, träge und runterreißend wird. Der letzte Song der EP, das siebenminütige "Entropie", beginnt sehr Black Metal-lastig, mit ordentlichem Geknüppel vom Schlagzeug und durchweg sehr atmosphärisch.
Eine starke Split, die dramaturgisch richtig gut aufgebaut ist und man definitiv nicht im "Shuffle" hören sollte. (kdz)

8/10