Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials

ASSASSIN - Breaking The Silence

VÖ: 25. Februar 2011
Steamhammer

Das Comeback Album "The Club" von Assassin aus dem Jahre 2005 hatte nicht wirklich überzeugt, hatte man sich doch vom ursprünglichen Assassin-Sound weit entfernt und sich zu sehr von Punk und Hardcore beeinflussen lassen. 2010 sieht die Sache aber ganz anders aus, nicht nur das man wieder bei Steamhammer gelandet ist, und das Cover stark an "The Upcoming Terror" erinnert, auch songtechnisch tendiert man stark in Richtung der ersten beiden Alben. Ungehobelten, räudigen Thrash Metal bekommt man um die Ohren gehauen, der dazu noch roh und staubtrocken produziert wurde, so dass man sich schon fast wieder in den 80er Jahren wähnt. So weit so gut, aber nicht jeder Song zündet und auf einen Joke-Song wie "I Like Cola" hätte man auch gut verzichten können. Auch dürfte der von Hardcore beeinflusste Gesang von Robert Gonella nicht jedermanns Sache sein.
Unterm Strich hat man aber immer noch ein gutes Thrash Metal Album am Start, dass sich Fans der ersten Stunde (falls es die noch gibt) und natürlich auch alle anderen Thrash Metaller auf den Merkzettel schreiben dürfen. (st)

7,5/10