Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

BANANE METALIK - The Gorefather (EP)

A Gore'n'Roll Soundtrack

VÖ: 04. September 2015
AT(h)OME

"The Gorefather" heißt die aktuelle EP der französischen Psychobilly Urgesteine. Mit diesem Titel wird natürlich auf den "Godfather" und den gleichnamigen Film angespielt. So wundert es auch kaum, dass das gleichnamige Intro nichts anderes ist, als eine eigenwillige Interpretation des "The Godfather Waltz", der Titelmelodie des soeben genannten Films. Klingt etwas gewöhnungsbedürftig, macht aber Laune. Was danach kommt, hinterlässt einen guten Vorgeschmack auf das angekündigte Album, welches ebenfalls unter dem Namen "The Gorefather" erscheinen wird. Genaueres dazu ist mir bisher aber nicht bekannt. Die weiteren vier Songs stecken voller Power und punkiger Attitüde, gehen raketenschnell nach vorne und prügeln sich einprägsam in das Gehör des geneigten Zuhörers und werden nur von dem kurzen Zwischenspiel "Ave Verse I" unterbrochen, um uns eine kurze Atempause zu gönnen, bevor es dann mit "Ave Banana" im gewohnten Stil weiter geht. Die absichtlich schlicht gehaltenen Songstrukturen entwickeln sich schnell zum Ohrwurm und sind, bevor man sich auch nur ein bischen langweilen kann, auch schon wieder vorbei. Im Schnitt dauern die Stücke auf "The Gorefather" nämlich gerade mal etwa zweieinhalb Minuten.
"The Gorefather" bietet einen sehr netten Vorgeschmack auf das kommende Album, ist kurzweilig und leicht verdaulich. Man kann also auf das komplette Werk gespannt sein. Ob sich zu dem bisher guten Liedgut noch weitere Kracher gesellen oder eben nicht, bleibt noch offen.(cl)

8/10