Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

BARREN EARTH - Our Twilight

VÖ: 16. Oktober 2009
Peaceville Records

Horch was kommt von Finnland rein. Die ex-Amorphis Recken Olli-Pekka Laine (Bass) und Kasper Martenson (Keyboards) - verstärkt durch Moonsorrow- und Kreator-Mitglieder - servieren ein Vier-Track-Appetizer mit Suchtgefahr. Ihr progressiver Death Metal mit hauptsächlich textlichem Folkeinschlag besitzt trotz aller Melancholie eine so warmherzige Atmosphäre, dass ich mir sofort Schnee vor der Haustür wünsche. Nicht ganz unschuldig daran ist auch Swallow The Sun-Sänger Mikko Kotamäki, der nicht nur ein derb tiefes Organ besitzt, sondern den Hörer auch mit klarer Stimme verzaubern kann. Irgendwo zwischen Opeth, alten Paradise Lost, Vorlieben zu Pink Floyd und dem einzigartigen finnischen Melodie-Verständnis schmiegen sich die vier Songs wohlig an die Horchmuschel. Speziell der exklusiv hier vertretene Song "Jewel" macht seinem Name alle Ehre, denn er ist ein wahres Juwel. "The Flame Of Serenity" und "Floodred" rangieren dicht dahinter. Genau wie der Titelsong, den es hier aber nur als Edit gibt. Die Langform (wird mit Sicherheit noch großartiger) gibt es dann auf dem ersten vollständigen Album, welches für das Frühjahr 2010 anvisiert ist. Also im Winter - perfektes Timing. (sw)

ohne Wertung