Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

BLAZE OF PERDITION - Conscious Darkness

VÖ: 03. November 2017
Agonia Records

"Everyone must learn, that it takes sacrifice and suffering to find god. It's too easy to comes to terms with god as the sun is setting. They have to find him in the cold and the dark of night … the way I did …".
Diese einleitenden Worte des Openers "A Glimpse Of God" lassen mich immer wieder erzittern, wenn man sich noch mal den Hintergrund anschaut, wie das letzte Blaze Of Perdition-Album "Near Death Revelations" vor zwei Jahren überhaupt zustande gekommen ist.
Und nun legen die Polen mit vier Songs in 43 Minuten ein erneutes Machtwerk vor, welches voller Hingabe, Entschlossenheit, Boshaftigkeit und Furchtlosigkeit meine Hirnwindungen genauso auf links dreht, wie sein Vorgänger. Was am meisten beeindruckt, ist die unbarmherzige Härte und Rücksichtslosigkeit, die sich Blaze Of Perdition in jeder Lage erhalten, egal ob sie nun wild durch die Botanik blasten oder in avantgardistische Sphären entschwinden, mit großen Melodien arbeiten oder Passagen benutzen, die der Scheuklappendenker als "post-blablabla" verabscheut. Es passt alles zusammen, es gehört alles zusammen und es ist verdammt clever und Hörer-bindend arrangiert. Solche gehaltvollen und psychisch sehr wohl fordernden Entdeckungsreisen lobe ich mir! (sw)

9/10