Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

CORONATUS - Fabula Magna

VÖ: 18. Dezember 2009
Massacre Records

Bei den Ludwigsburgern gilt scheinbar die Devise "viel hilft viel". Das Markenzeichen der Truppe sind nämlich gleich zwei Frontfrauen, und die Songs auf ihrem dritten Album "Fabula Magna" werden in Englisch, Deutsch und Latein (!) vorgetragen. Das gesangliche Wechselspiel zwischen der Opernstimme von Carmen R. Lorch (die auch schon für Brainstorm tätig war), und Rockröhre Lisa Lasch hat durchaus seine Reize, und verleiht nicht nur einem Song wie "Geisterkirche" durchaus das gewisse Etwas. Wenn die Band zwischendurch dann mal etwas mehr auf die Tube drückt, und schnellere Nummern wie "Wolfstanz", oder das durch die Geige recht folkig wirkende "Der letzte Tanz" präsentiert, dann fühlt man sich mitunter vereinzelt an Nightwish erinnert. Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg. Songs wie "Tantalos" oder "Est Carmen" kommen über ein gewisses Mittelmaß kaum hinaus. Und als i-Tüpfelchen der Kritik ist der Text im Song "Kristallklares Wasser" mitunter echt zum Abgewöhnen. Alles in allem aber ein wirklich ordentliches Album, mit jeder Menge Potential, und zwischendurch immer wieder aufblitzenden musikalischen kleinen Highlights. (maz)

7/10