Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

DALRIADA - Ígéret

VÖ: 18. Februar 2011
AFM Records

Mag ja sein, dass Dalriada in ihrer Heimat Ungarn zu den Größten zählen (Platz 2 in den Charts und eine Musikpreis-Nominierung sind ja schon was), aber mich locken sie damit trotzdem nicht hinterm Ofen hervor. Doch bevor ich hier alles niedermähe, halten wir fest - mit "Ígéret" haut das Power/Folk Metal-Sextett seinen bereits sechsten Longplayer raus, zeigt sich auf technischer Seite ohne jegliche Beanstandungen, und ist in der Lage, neun vernünftige Songs in den Silberling zu lasern. Die Basis im Melodic Power Metal mit Einflüssen ungarischer Folklore (der Beginn des Titelsongs ruft aber unweigerlich Finntroll-Vergleiche auf), Sängerin Laura kann zudem manchmal auch bissig keifen, eine Hammond hier, ein Synthie da und manchmal ein wenig mehr Tempo. Schön und gut. Aber ideenmäßig ist das hier nichts anderes als 08/15-Stangenware, vielleicht etwas anders arrangiert als gewöhnlich, doch bei wirklich jedem Song viel zu weit aufgebläht ("noch nicht fertig?" war eine meiner häufigsten Fragen beim Mithören). Sorry, ihr Lieben, das lässt mich leider völlig kalt. Auf der Wacken-Medieval Stage wärt ihr wahrscheinlich ein heißer Feger und ich dann der Renner … zurück zum Zelt. (sw)

5,5/10