Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

EARTH CRISIS - Salvation Of Innocents

VÖ: 14. März 2014
Candlelight Records

Sigi und Hardcore? Eigentlich nicht bzw. nie wirklich. Zu Hatebreed oder Sick Of It All werde ich bestimmt nie Nein sagen, aber ein Maniac werde ich nie werden - weswegen Earth Crisis wohl auch immer an meinem Radar vorbeigerauscht sind. Und wieder ein Fehler. Die musikalische Basis ist eindeutig und bestätigt ganz klar, dass die Band bestimmt kein Support für Metallica wären, sondern immer ein Kandidat für eine Persistance Tour. Aber Earth Crisis waren Recherchen nach immer anders und das hört man auf dem achten Longplayer "Salvation Of Innocents" überdeutlich. Von den angethrashten Riffs des Openers "De-Desentitize" bin zu den letzten Tönen des schwer bedrückenden Abschieds "Final Prayers" ist die Bandbreite immens und veranlasst mich gerade aufgrund der starken, abwechslungsreichen Gitarrenarbeit (inklusive anständiger Soli) die Band gerne mal in Richtung neuere Exodus oder auch Generation Kill zu schieben. Raumgreifende Refrains wie "Shiver" sind selten, glänzen dadurch aber noch mehr und stehen im erstklassigen Kontrast zu Muskelbergen wie "Devoted To Death".
Ich für meinen Teil addiere Earth Crisis ab sofort zu meinen Hörgewohnheiten hinzu, weil sie viel, viel, viel mehr sind als das, was der Unwissende so einheitlich von Hardcore Bands denkt. Chapeau! (sw)

8/10