Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

EASTERN FRONT - Blood On Snow

VÖ: 10. September 2010
Candlelight Records

Die Verbindung von Zweiter Weltkrieg-Thematik mit Bandname hatten Hail Of Bullets definitiv besser drauf. So nötigt mich die Band aus England doch vorab zum genaueren Hinschauen. Doch forstet man mal die MySpace-Freunde der Band durch, findet man eh mehr "Titten als Tote" - haken wir das Hickhack um den Bandnamen also ab ... auch weil der Fünfer von der Insel nämlich richtig was auf dem Kasten hat. Eastern Front bieten sogenannten "War Torn Black Metal". Im Klartext heißt das, tempomäßig nicht in Überschallgefilde abzudriften, öfter mal mit epischem Midtempo zu arbeiten (quasi Battle Metal für Soldaten anstatt Wikinger), und sich trotz einer harschen Einstellung nicht zu scheuen, immer wieder melodische Parts zu integrieren. So wird der textlichen Thematik eben nicht nur mit der eisernen Faust, sondern auch mit Tiefgang Ausdruck verliehen. Gelegentliche atmosphärische Erinnerungen an alte Dissection wie z.B. im äußerst starken Titelsong, oder bei "Unleash The Panzer Division", sprechen da eine deutliche Sprache. Klar produziert ist die Chose auch noch (man hört sogar die gute Bass-Arbeit). Wem also das textliche Konzept nicht zusagt, der kann sich aber trotzdem von diesem leicht frostigen, aber abwechslungsreichen Black Metal Album, welches mit jedem Durchlauf wächst, durch die kalte Jahreszeit jagen lassen. (sw)

8/10