Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

EDEN'S CURSE - Eden's Curse

VÖ: 24. August 2007
AFM Records

Mit "Eden's Curse" liegt das Debütalbum des gleichnamigen deutsch-amerikanischen Quintetts um Sänger Michael Eden vor.
Um vermutlich auf Nummer Sicher zu gehen, holte man sich noch eine illustre Schar an Gastmusikern an Bord: Doogie White (Yngwie Malmsteen), David Readman (Pink Cream 69) und Carsten Schulz (Evidence One), bei dessen Mitwirkung es auch nicht weiter verwundert, dass der vermutlich stärkste Song des Albums - "Eyes Of The World" - ein bisher unveröffentlichter Evidence One-Song ist. Womit wir auch schon bei der Musik angekommen wären. Eines vorweg: "Eden's Curse" ist kein bzw. kaum Metal. Man bewegt sich in ähnlichen Regionen wie Bonfire, Riot oder Dokken, präsentiert also melodischen Hardrock, der durchaus abwechslungsreich ist, über fast die komplette Distanz vollends überzeugen kann, und keine nennenswerten Durchhänger hat. Neben dem bereits erwähnten "Eyes Of The World" gehört sicherlich auch die Midtempo-Hymne "Fallen King" zu einem der stärksten Songs des Album. Titel wie "Heaven Touch Me" oder "Stronger Than The Flame" kommen schon verdächtig nahe in DIO-Regionen und mit "The Voice Inside" fehlt natürlich auch die zuckersüsse Ballade nicht.
Alles in allem ein verdammt gelungenes Debut, das durchaus erfrischend daherkommt und Spaß auf mehr macht. (maz)

8/10