Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

ENSIFERUM - Unsung Heroes

VÖ: 24. August 2012
Spinefarm Records

Fast drei lange Jahre sind seit dem letzten Output "From Afar" vergangen. Eine Zeit, in der sich die Finnen (vermutlich) intensiv mit "Unsung Heroes" - ihrem fünften Album beschäftigt haben. Und dieses Album mag - im direkten Vergleich zu den Vorgängern - durchaus etwas ungewöhnlich klingen. Vieles ist ruhiger, melancholischer, ja fast schon schleppender geworden (wie einige Passagen im Titelsong). Ganze drei Balladen (teils rein akustisch) haben ihren Weg auf "Unsung Heroes" gefunden ("Celestial Bond", "Last Breath" und "Star Queen") und auch das abschließende 17-minütige (!) "Passion Proof Power" ist mitunter sehr ruhig gehalten. Highlights und Rückbesinnungen an alte Zeiten sind z.B. der klassische Headbanger "In My Sword I Trust" oder das herrlich rasende "Retribution Shall Be Mine". Leider sucht man solche Hits vergangener Tage ("Battle Song", "Iron", "Into Battle", "Ahti" usw.) vergeblich. "Unsung Heroes" ist aber zweifelsfrei kein schlechtes Album. Es klingt halt alles spürbar erwachsener, gereifter und ruhiger. Wer sich an der neueren Ausrichtung - mehr Folk, weniger Metal - nicht stört, dem wird auch dieses fünfte Album der Finnen gefallen. Für mich persönlich ist es allerdings das bisher leider schwächste Ensiferum-Album. (maz)

7/10