Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials

EPHRAT - No One's World

VÖ: 22. August 2008
Inside Out

Progressive Rock aus Israel - das heißt, daß der geneigte Prog-Fan sich auf mitunter unübliche Melodieführungen und orientalisches Flair einstellen muss. Nichts Schlimmes, aber das geht nicht von jetzt auf gleich. Auch nicht, dass man sich durch die sechs Tracks richtig durcharbeiten muß (nur einer bleibt knapp unter fünf Minuten), die aber immer wieder mit Überraschungen daherkommen. Mal wird ein bisschen mit der Elektronik gespielt, mal sogar die Querflöte rausgeholt. Vergleiche mit Dead Soul Tribe sollte man aber trotzdem nicht zu oft anbringen, da Ephrat gerade im Rhythmusbereich viel mehr geradeaus rocken - wenn sie denn rocken. Songs von dieser Länge (sieben bis 19 Minuten) haben noch viel mehr zu bieten, wenn man gewillt ist, auf große Entdeckungsreise zu gehen. Da sich mein Erkundungsdrang im Prog-Bereich in gewissen Grenzen hält, gebe ich aber wirklich gut gemeinte sieben Punkte, mit einem gut gemeinteren Rat an alle aufgeschlossenen Progressiv-Anhänger: Das hier ist ein Debüt. Es hat es bereits in sich. Gebt den Herren eine Chance. Bereuen werdet ihr es wahrscheinlich nicht. (sw)

7/10