Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials

ERIMHA - Reign Through Immortality

VÖ: 12. Juli 2013
Victory Records

Ein nett bemaltes und ausstaffiertes Quartett weist das Bandfoto zu "Reign Through Immortality" als Kapellenmitglieder aus und laut Promo-Zettel besteht die Band dann auch aus Ksaos (drums), Kthien (rhythm guitar), Gore (vocals) und Disuternas (mathematical lead guitarist). Aber es soll mich doch der Teufel holen, wenn das nicht Keyboardklänge sind, die dieser Scheibe so einen orchestralen Touch geben! Es überrascht mich daher irgendwie überhaupt nicht, dass auf dem Debüt-Album "Irkalla" noch ein gewisser Sessionmusiker namens Sethyus als zuständig für das Keyboard angegeben wurde. Und was ist überhaupt ein "mathematischer Gitarrist"? Egal, Hauptsache die Musik stimmt und das tut sie auch überwiegend. Es wird zwar geballert, was das Zeug hält, aber eine Vielzahl Breaks lockert diese Orgie der Geschwindigkeit auf und dazu schreit der Herr Gore hübsch durch die Walachei, growlt sich aber auch mal in die Tiefe. Mächtiger, symphonischer, ein wenig chaotischer und angeschwärzter Death Metal wird von den Kanadiern auf dieser Scheibe geboten. Gerade bei dieser Art Musik erwarte ich, schon aufgrund der Möglichkeiten, keine schablonenhaften Songs, genau das ist hier aber leider der Fall. Allerdings sprühen die Jungs geradezu vor Enthusiasmus und so macht das Zuhören trotzdem Spaß. (st)

7/10