Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

GAMA BOMB - The Terror Tapes

VÖ: 19. April 2013
AFM Records

Für den Gratis-Download ihres letzten Albums "Tales From The Grave In Space" gab es natürlich offene Türen (sprich Festplatten), aber auch Kritik von den Die Hard'lern. Gama Bomb haben da so ihre eigenen Thrash Metal Gesetze, mit spielerischer Klasse, einem kräftigen Augenzwinkern und schlichtweg dem Schalk im Nacken. Auf ihrem vierten Longplayer haben die Iren auch weiterhin keinen Bock, sich an irgendetwas oder irgendwen anzubiedern und bieten 80er Thrash der Marke Bay Area mit etwas mehr Spaß. Oder was soll ich von Songtiteln wie "Beverly Hills Robocop", "Shitting Yourself To Live" oder "Metal Idiot" (wie meinen?!) halten?! In diesem Falle völlig egal - bei zwölf Mal Vollgas Thrash mit feinem Old School Riffing und einer so ernstzunehmenden Umsetzung, dass man gar nicht erst von einer Klamauk Band spricht. Sogar der skurrile Gesang von Philly Byrne gefällt mir, bei dem ich immer an eine Valium/Ecstasy-Version (im Verhältnis 60/40) von Jello Biafra denken muss und alleine das erscheint mir im Thrash Metal schon fast innovativ. Dass sich die Iren mit der Mischung schon eine ordentliche Fanbase erarbeitet haben, muss ich wohl nicht betonen. Weiter so! (sw)

8/10