Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

HAITIAN KNIFE FIGHT - How To Slaughter A Lamb

VÖ: 02. September 2008

Faszinierend, was immer wieder aus nordischen Landen kommt. Neben Skandinavien macht gerade Kanada eine gute Figur darin, Diverses Mixen und zu einem verblüffend gut klingenden Cocktail zu schütteln. Haitian Knife Fight machen da mit ihrem Debüt keine Ausnahme. Die Grundausrichtung ist zwar modern, aber mal aus anderen Winkeln. Man nehme ein wenig Core-Attitüde - zieht sich durch das ganze Album. Dazu eine metallische Umsetzung à la Devildriver und würze diese zeitweise mit System Of A Down-ähnlichem Gesang ("Katmandu"). Ansonsten herrscht hier fast schon Slipknot'scher Wahnsinn (sehr schick bei "The Bakesale") mit knackigen Songs, die nicht lange um den heißen Brei herumfiedeln, sondern sofort auf den Punkt kommen und ein wohliges Gefühl von Erschlagenheit beim Hörer hinterlassen. Obendrauf noch ein paar Metal-getränkte Soli von Gitarrist/Produzent Greg Dawson und schon befindet ihr euch mitten im Haitian Knife Fight. Was das ist? Keine Ahnung, aber die Musik ist saucool. Eine halbe Stunde modernes Fresse polieren zwischen (fast) Genie und (kontrolliertem) Wahnsinn. (sw)

8/10