Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

HANGAR - Infallible

VÖ: 28. Mai 2010
MIG

Das 2008er Album "The Reason Of Your Conviction" musste sich ja eine gewisse Angra-Anlehnung gefallen lassen. Wir erinnern uns, Drummer Aquiles Priester trommelte eine Zeit lang bei Brasiliens Melodic-Export. "Infallible" dagegen überrascht nun schon mit einer interessanten Vielfalt. Die schnellen Melodic Metal-Tracks gibt es natürlich immer noch, und auch so manchen Sonata Arctica-Moment findet man hier. Doch allein mit "Solitary Mind", "Time To Forget" und "Based On A True Story" weitet die Band ihren Horizont in melancholische Rockgefilde aus, wie man sie bei zweitklassigen Frontiers-Releases zwar nicht mehr hören kann, hier aber einen schönen Kontrast bilden. Das andere Ende hingegen überschreitet mit "A Miracle In My Life" latent die Grenzen zum Thrash. Auf technischer Seite ist es natürlich das Drumming von Mr. Priester, was nun wirklich nicht gerade von der Stange ist. Schon ulkig, was er bei einem simplen Riff in "Colorblind" so alles drüber bügelt. Aber es funktioniert eben. Doch wie auch beim letzten Mal kann ich den Jungs den ganz großen Wurf nicht attestieren. Nichtsdestotrotz ein weiteres vielschichtiges Album für die entsprechende Zielgruppe. (sw)

7,5/10