Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

HEALER - Heading For The Storm

VÖ: 07. Dezember 2018
Timezone Records

Classic Rock ist im Moment ein Genre, das gut über den Ladentisch geht. Es scheint so, als ob die alten Helden vermisst werden, gute Musik rar geworden ist, Ersatz gesucht wird. Man nenne nur Greta van Fleet, immer wieder als neue Sau des klassischen Rocks durchs Dorf getrieben, allseits gut angenommen und gefeiert. Healer verorten ihre Musik genau in diesem Genre, klassischer Rock mit Einflüssen aus dem Melodic Rock, bei manch einem Stück denkt man an Wishbone Ash, an anderer Stelle gehen Rainbow, Whitesnake und Foreigner im Hinterkopf durchs Ohr. Eine deutsche Band mit solch guten Fähigkeiten in der Komposition und der Umsetzung in der instrumentalen Art zu hören, Respekt, da freut man sich auf anstehende Konzerte. Das ist durchwegs sehr gut, geht ins Ohr, Twinguitar herrlich melodisch und zum Fußwippen bestens geeignet. Als Beispiel genannt, "Rolling Thunder", im Intro denkt man an "Kashmir" von Led Zeppelin, das Stück atmet in jeder Faser die Statements großer klassischer Rockmusik, holt mich wirklich ab. Warum bei der ganzen Lobhudelei keine neun oder gar zehn Punkte? Ich finde Sänger Michael Scheel macht einen echt guten Job, aber mit einem Doogie White oder Joe Lynn Turner kann er es nicht aufnehmen. Da fehlt irgendwie ein wenig das Charismatische in der Stimme. Trotzdem volle Kaufempfehlung für dieses Album. Wer klassischen Rock mag, sollte hier zugreifen. (stl)

8/10