Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

HIGH ON FIRE - Electric Messiah

VÖ: 05. Oktober 2018
eOne

High On Fire kommen mit ihrem achten Album. Die dreier Combo mit ihrem dreckigen Stoner Rock 'n Roll legt in guter Beständigkeit nach - 1998 gegründet, und alle zwei bis drei Jahre kommt ein neues Album. Ist ja schon fast spießig. Das vergeht aber, sobald die ersten Töne erklingen. Denn hier wird direkt zum Anfang in der schönen, typisch flotten Geschwindigkeit losgerotzt. Es fängt sofort an, nach Bier, Weed und Schweiß zu riechen. Schnelle Riffs und eine Menge Rotz, das bringen High On Fire auch hier wieder super zusammen. Fast eine Stunde voller dreckigem Rock 'n Roll, der einen den Herbst versüßt. High On Fire machen völlig verdient immer größere Hallen voll. Während im Stoner Bereich gerade immer mehr weichgespülte Bands ihr Hoch haben, legen Bands wie eben High On Fire oder auch Orange Goblin mit ordentlich Zunder vor. Auch wenn die Songs auf "Electric Messiah" teilweise langsam sind, klingt es schön punkig. Insgesamt wirkt das Album allerdings nicht so ganz so stark wie der Vorgänger "Luminiferous". Trotzdem is es noch ein ziemlich starkes Stück, welches jeden Fan gut befriedigen dürfte. (kdz)

8/10