Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

HONG FAUX - A Message From Dystopia

VÖ: 30. Oktober 2015
ISOL / Black Mob

Die Schweden Hong Faux bringen, nach der EP "Hello Neptune" vom letzten Jahr, nun ihr zweites Album raus. Auf "A Message From Dystopia" werden zwölf Rock/Pop Songs in 45 Minuten präsentiert.
Das Album bildet einen Querschnitt zwischen Indie, Pop, Stoner, Grunge und 70's. Ab und zu wird man sogar an die Beatles erinnert, gerade beim Anfang von "Beautiful Nothing" fällt mir die Ähnlichkeit auf. Es gibt auf dem Album immer mal wieder harte Gitarrenriffs zu hören, wobei sie sich von den meisten Indie Rock Bands unterscheiden. "From Now To Never More" ist zum Beispiel gut dem Grunge zuzuordnen. Einen guten Gesamteindruck vom Album bekommt man bei "Bite The Bullet" - harte Riffs und starke Drums werden durch poppigen Gesang abgelöst, so zieht es sich durch das ganze Album. Es ist ein häufiger Wechsel von rockigeren und poppigen Parts. Der Sound ist sehr sauber produziert.
"A Message From Dystopia" ist ein rockiges Album, das es schafft, melodisch und poppig in die Stoner-Welt einzutauchen. Mir ist es dadurch passagenweise zu poppig und erinnert immer mal wieder an Indie Rock. Für diejenigen, für die Indie Rock aber nicht wirklich ein Problem ist, bietet dieses Album mal etwas anderes. Wer sich von Hong Faux live überzeugen will, hat Ende des Jahres die Chance, da sie Clutch auf ihrer Tour supporten. (kdz)

7/10