Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

JAMES LABRIE - I Will Not Break (EP)

VÖ: 06. Januar 2014
Inside Out

Nicht, dass wir bereits gemerkt haben, dass sich der gute James LaBrie mit seinen letzten beiden Solo-Outputs etwas mehr der Moderne hingibt, nein, "vorliegende" EP gibt es schön modern nur in digitaler Form. Und dabei bin ich mir fast sicher, dass sich der geneigte Fan dieses Produkt wahrscheinlich ohnehin nicht physisch zulegen würde.
Namensgeber ist der donnerharte Rausschmeißer des letzten Albums "Impermanent Resonance". Mit "Unraveling" und "Why" gibt es die Europa-Digipak-Bonustracks erstmals in digitaler Form, wobei Letzterer rhythmisch, melodisch und "scream-isch" ziemlicher Standard ist, wenn da nicht LaBrie's einzigartige Stimme und ein schickes Solo wären. Der Alternate Mix von "Coming Home", sowie die Demo-Versionen (auf denen offensichtlich nicht James singt) von "Jekyll Or Hide" und "Just Watch Me" waren die Europa/Japan-Bonüsse, aber noch nie digital veröffentlicht. Und zu guter Letzt gibt es noch drei DubStub/Electro-Remixe von "I Tried" (gut und träumerisch), "Over The Edge" (Daumen hoch trotz einiger Nerv-Faktoren) und "Euphoric" (geht gar nicht).
Die EP ist definitiv nur was für "über-den-Tellerrand-Gucker" und bei mir bleibt die Frage hängen, was denn so besonders daran ist, wenn etwas erstmals in digitaler Form käuflich zu erwerben ist. (sw)

7/10