Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

JESS AND THE ANCIENT ONES - Astral Sabbat (EP)

VÖ: 22. Februar 2013
Svart Records

Drei Songs in knapp 25 Minuten - da möchte man gar nicht wissen, wie lang die Alben von Sängerin Jess und ihrer Band The Ancient Ones sind. Auf der "Astral Sabbat"-EP zelebrieren die Finnen ihre Version von psychedelischem Rock zwischen Okkultem und auch einem bisschen Hippie Flair. Wenn man möchte, kann man Jess And The Ancient Ones ebenfalls zu der gerade so angesagten Retro/Vintage Rock-Schiene hinzuzählen und Bands wie The Devil's Blood, alte Black Sabbath oder auch Coven als Referenz nennen. Man steckt somit tief in den 70er und 80er Jahren und versprüht durchaus Charme - nicht zuletzt auch Dank Sängerin Jess. Der Titelsong punktet mit frischem Refrain, der einen automatisch mitwippen lässt, während man mit "Long And Lonesome Road" eine wirklich interessante Coverversion vorweisen kann. Im Original von der niederländischen Band Shocking Blue aus dem Jahre 1970, die ein Jahr zuvor mit "Venus" einen weltweiten Hit hatte. Die Umsetzung ist jedenfalls äußerst gelungen. Nah am Original, aber trotzdem mit viel Eigenständigkeit. Höhepunkt dieser schick aufgemachten EP (aufklappbares Digi mit kleinem Booklet) ist sicherlich das fast 15-minütige "More Than Living", das ruhig und balladesk beginnt, sich dann immer weiter steigert und dabei sämtliche Höhen und Tiefen abdeckt und spätestens jetzt erkennen lässt, dass The Ancient Ones wirklich klasse Musiker sind. Einige der Riffs und Soli sind schlicht großartig.
Eigentlich ist das hier gar nicht meine Musik und eigentlich ist das hier auch nur sehr bedingt mega-metal.de-kompatibel, aber was soll ich sagen? Mir gefällt's. (maz)

7,5/10