Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

NARZISS - Solang das Herz schlägt

VÖ: 25. August 2006
Alveran Records

Was flatterte mir denn da kürzlich ins Haus: Eine deutschsprachige Metalcore-CD ... meine Skepsis war anfänglich zugegebenermaßen doch eher groß.
Zum Glück völlig unbegründet, denn das, was die Mannen um Sänger Alexander Bartsch hier abliefern, haut mich schlicht und einfach aus den Socken! Die Gitarren zu Beginn des Openers "Und du verblasst" erinnern kurz an Die Apokalyptischen Reiter, aber spätestestens wenn der aggressive, teilweise verzweifelt klingende Gesang einsetzt, wird die Marschrichtung dieses Albums ganz klar abgesteckt. Sauberer Metalcore mit fetten Gitarren, einer grandiosen Schlagzeugarbeit - man höre sich nur mal "Verloren" an - und oftmals sehr melodischen und cleanen Refrains, ohne jemals eine gehörige Portion Härte zu vernachlässigen.
Es wäre schwer und sicherlich auch falsch, bei dieser Band Vergleiche ziehen zu wollen, denn dafür sind Narziss einfach zu eigenständig. Für alle Fans von moderner Härte, die bei dem Begriff "Metalcore" nicht das gleich das Weite suchen, uneingeschränkt empfehlenswert.
Für mich persönlich bis jetzt das Album-Highlight 2006. (maz)

9/10