Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

NERVOCHAOS - Nyctophilia

VÖ: 07. April 2017
Greyhaze Records

Die brasilianische Death Metal Band Nervochaos gibt es mittlerweile schon seit über 20 Jahren und sie sind somit ein fester Bestandteil der Underground Szene geworden. Wobei die Musik nicht nur beim Death Metal geblieben ist, auch dieses Album bietet eine abwechslungsreiche Stimmung. Im Mittelpunkt scheint aber der Groove zu liegen. Das Album wurde zum ersten Mal in der Bandgeschichte außerhalb von Brasilien, nämlich in Italien aufgenommen.
Schon gleich kommt es super an, recht einfacher Aufbau, dazu simpler Text, aber es passt richtig gut. Nach ein paar Mal Durchhören ist man schon dabei, "Moloch Rise" mitzusingen. Stark geht's auch weiter, "Ritualistic" kommt sehr schnell daher und bleibt trotzdem schön groovig, erinnert stark an alte Six Feet Under Sachen. "Waters Of Chaos" ist auch ein sehr guter Anspiel-Tipp, wenn es ums Schnelle und Abwechslungsreiche geht. Auf dem Album kommt es mal zu punkigen D-Beat-Passagen, dann wieder zu rollendem Death'n'Roll und dazu richtig fette groovende Vocals. Hier geht es 45 Minuten lang richtig schön zu Sache. Sehr schönes Beispiel ist auch der letzte Track auf der Scheibe, "Live Like Suicide", schönes Blastbeat Gedremmel mit eingängigem Text und einem Refrain, der so richtig zum tanzbaren Haare schütteln einlädt.
Für mich genau die Stilrichtung im Death Metal, die ich liebe. Dicker Groove, flottes Schlagzeug, coole Vocals und dazu eine Schippe Punk! (kdz)

8,5/10