Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

OCTOBER FALLS - A Collapse Of Faith

VÖ: 18. Juni 2010
Debemur Morti

Ein wenig aufgeregt war ich schon, als ich die neue Scheibe meiner Lieblinge aus unserem Debemur Morti-Special in den Händen hielt. Ich wusste, die darf ich mir nicht nebenbei anhören. Die muss ich genießen. Und wie recht ich hatte. Die Finnen October Falls kredenzen uns einen 42-minütigen Track, dem man trotz einiger harscher Black Metal-Ausbrüche am besten mit geschlossenen Augen, und - wer möchte - auch über Kopfhörer beiwohnt. Das Wechselspiel zwischen melodisch schwarzen Passagen (die angenehm deutlich die finnische Handschrift tragen), und immer wieder ruhigen Parts mit Akustikgitarre oder Klavier, entfalten sich am besten, wenn man sich vollends auf sie einlässt. Die Umsetzung des Albumtitels scheint perfekt: Getragen, und dann wieder ungestüm, laut und wieder leise, aufbäumend und wieder zerbrechend - aber im Grunde mit Verzweiflung getränkt. Wie es sich eben anfühlt, wenn der Glaube kollabiert. Wie gut, dass ich nach "The Womb Of Primordial Nature" glaubte, da geht noch mehr. "A Collapse Of Faith" ist der Beweis. (sw)

8,5/10