Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

ORGANIC - Carved In Flesh

VÖ: 16. November 2018
Testimony Records

Ihr kennt das. Man lässt einiges über sich ergehen, nimmt so manches hin und irgendwann entlädt sich der Unmut auf jemanden, der gerade zur Hand ist und vielleicht nur bedingt etwas dafür kann. Heute ist so ein Tag und Organic bekommen es ab. Das Cover, der Albumtitel und der derbe knarzende HM2-Sound lassen die Tiroler Truppe kilometerweit nach Elchtod riechen. Musikalisch stimmt das über weite Strecken, wenngleich Melodien eher Mangelware sind und die rasanten Blasts nebst Riffs mit einem anderen Sound auch von Vader und Konsorten sein könnten. Man ist also nicht nur Schwedisch, groovt zwischendurch auch mal, "provoziert" kurz mit dem Songtitel "Der Fotzenknecht" (kann man googlen, ist gar nicht so schlimm) und lässt z.B. bei "From Beyond" die simpelsten Rifffolgen vom Stapel. Da bleibt einfach nicht viel hängen, bis auf 37 Minuten Backenfutter, deren blaue Flecke aber schnell wieder verschwinden. Als Bonus gibt es noch die beiden Tracks der 2014er Debüt-EP "Death Battalion". Die nützen aber auch nicht viel mehr, wenngleich ich den eben nicht so perfekt auf schwedisch getrimmten Gitarrensound fast interessanter finde. (sw)

6/10