Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials

PATHOLOGY - Awaken To The Suffering

VÖ: 16. September 2011
Victory Records

Ein Album für Masochisten - wer diese halbe Stunde überlebt, leidet wirklich fürstlich. Was Pathology auf ihrer neuen Schlachtplatte kredenzen, ist ein wahrlich schwer verdaulicher Brocken. "Awaken To The Suffering" ist ultrabrutal, mitunter stumpf, eklig und prädestiniert dafür, seine Mitmenschen in den völligen Wahnsinn zu treiben. Allein was sich Neuzugang Jonathan Huber am Mikro für ein ekelhaftes Zeug zusammen grunzgurgelt, nötigt beim Zuhören fast zum Mitreihern. Mir persönlich gefallen ja eher die Ausschläge Richtung - wen wundert's - alter Schule. "Humanity's Cesspool" ist z.B. absolute Oberklasse - die perfekte Melange zwischen "old" und "new". Ähnliches gilt für "Emesis" oder "Opposing Globalization" mit einem feinen Bolt Thrower-Zitat. Obwohl - ist es nun doch noch Death Metal, ist es vermehrt Grindcore oder doch ein Deathcore-Album mit klassischer Death Metal-Ausrichtung? Ich schmeiß die Schubladen jetzt einfach aus dem Fenster und finde den Vorgänger "Legacy Of The Ancients" doch noch ein kleines bisschen besser. Die Extremisten-Fraktion wird eh zuschlagen. (sw)

7,5/10