Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

PUTRISECT - Cascading Inferno (EP)

VÖ: 26. Oktober 2018
Blood Harvest

Das Quintett aus Baltimore hat immer noch keine Lust auf einen Longplayer, mit "Cascading Inferno" sind wir nun bei zwei EPs und zwei Splits. Geboten wird amtlicher US Death Metal, der sich schön zwischen die Generationsstühle setzt, aber mit einem Händchen mehr gen Old School greift. Pluspunkte gibt es von mir für die zwar trockene, dafür aber (speziell in Bezug auf die Fähigkeiten des Drummers) "menschliche" Produktion. Mit Vocals der Marke "in die Röhre geröchelt", recht basischem Riffing (mit Morbid Angel-Gequietsche und Autopsy-Walzen) bleiben die sechs Songs tempomäßig abwechslungsreich. Blastsperrfeuer-Befürchtungen werden durch Ausbremsungen und klassische Thrash-Beats aufgelockert und rupfen teils fies dynamisch an den Nackenmuskeln.
Auf EP-Länge ein rabiat-cooles, kurzweiliges Vergnügen, welches mir 7,5 Punkte wert ist. Um diese zu halten, sollte im Longplay-Modus aber noch eine kleine Schippe dazu kommen. (sw)

7,5/10