Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

RATT - Infestation

VÖ: 16. April 2010
Roadrunner Records

Die nächste Reunion einer "großen alten Rockband". Hat da eigentlich irgendjemand mal mitgezählt? Ich jedenfalls nicht ...
Ratt gründeten sich 1979 in Los Angeles, feierten ihre größten Erfolge in den 80er Jahren, und galten zusammen mit Mötley Crüe lange Zeit als Speerspitze des Glam Rock/-Metals in den USA.
Elf Jahre nach ihrem letzten regulären Album (schlicht "Ratt" betitelt) meldet sich die Truppe rund um Fronter Stephen Pearcy nun mit ihrem 8. Studioalbum "Infestation" zurück. Und darauf gibt es 100% Ratt zu hören. Um beurteilen zu können, ob die Band im Laufe der Jahre etwas von ihrer Energie und Spielfreude verloren hat, fehlen mir zwar die direkten Vergleiche, aber was ich mich ungeachtet dessen trotzdem frage: Braucht man im Jahre 2010 wirklich eine neue Ratt-Scheibe? Die Songs haben trotz moderner Produktion natürlich ordentlich 80er-Schlagseite, und Titel wie "Last Call" oder "Best Of Me" besitzen auch durchaus ein gewisses Hitpotential, aber der Großteil des Materials rauscht dann doch eher spur- und rückstandslos an einem vorbei. Für Fans dieses Genres ist "Infestation" vermutlich essentiell, für mich eher weniger. (maz)

7/10