Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

RAVEN - All For One (Re-Release)

VÖ: 09. Juni 2017
Dissonance Productions

Das berühmte dritte Raven-Album, dem die berühmte "Kill 'Em All For One"-Tour mit Metallica als Opener folgte und böse Zungen irgendwann aufgrund des (Nicht-)Erfolges der jeweiligen Bands auch mal über Raven sprachen, als "die Band, die damals mit Metallica tourte". Verkehrte Welt. Wobei selbst die damalige Presse forderte, dass dieses Album zusammen mit dem Metallica-Debüt in jeder Plattensammlung zu stehen hat. Aber die Geschichte ist nun mal - wie wir alle wissen - eine andere geworden. An der Klasse von "All For One" kann es nicht gelegen haben. Spielerisch waren Raven top und die weitaus bessere Produktion aus den Knöpfen der Herren Michael Wagner und Udo Dirkschneider machte "All For One" noch ernstzunehmender als die Band eh schon war. Mal ganz im Ernst - selbst ich erkenne rückwirkend, dass auf "All For One" nicht ansatzweise ein schlechter Song vertreten ist. Und die Power, mit der sie Granaten wie "Take Control", "Sledgehammer Rock", der obergeile Titelsong oder "Hung, Drawn & Quatered" rausfeuerten, berechtigt über jeden Zweifel hinaus dazu, dass man seinen Stil gerne und einen entsprechenden Song eben "Athletic Rock" genannt hat. Wer hingegen offiziell schneller war mit dem Titel "Seek And Destroy" lassen wir mal unter den Tisch fallen - "Kill 'Em All" und "All For One" erschienen mit einem Abstand von knapp einem Monat. Nebenbei spielte man mit Udo Dirkschneider kurzerhand noch ein "Born To Be Wild"-Cover ein, die Single ist hier neben drei weiteren Bonus-Tracks übrigens auch vertreten.
Und ja, dieses Album sollte in jeder Metal-Plattensammlung stehen. (sw)

9/10