Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

SACRED STEEL - The Bloodshed Summoning

VÖ: 15. Februar 2013
Cruz Del Sur Music

True Metal mag manchmal ein belächelter Begriff sein, aber wenn es um Sacred Steel geht, kann man nichts anderes gelten lassen. Sie hatten den Hintern voller US Metal Metal Hummeln ("Wargods Of Metal"), sie waren in der Lage mit zusätzlichen Thrash-Einflüssen und ein paar Death Metal Vocals ein Meisterwerk abzuliefern ("Slaughter Prophecy") und auch die Auswechslung der Axt-Mannschaft war kein Beinbruch (ab "Hammer Of Destruction"). Und nu? Nun setzt die deutsche Stahlschmiede deluxe mit dem achten Album auch im Jahr 2013 Ausrufezeichen! Mit einer satten Produktion, einem etwas tiefer gelegten Grundsound und einer ganzen Armada an geilen Headbanger-Nummern bis hin zu den ebenfalls geilen Ltd. Edition Bonustracks. Und spätestens dort beim Misfits-Cover "Dig Up Her Bones" merkt man erst wirklich, was es mit dem True Metal auf sich hat. Der reine Spirit zählt! Und der hat - wenn man überhaupt etwas benennen möchte - aktuell einen unterschwelligen Thrash Anstrich bekommen, dessen Nährboden aber weiterhin und auf ewig aus reinrassigen Metal Kalibern besteht. True kann auch die härtere Gangart sein. True kann auch sein, wenn Sänger Gerrit P. Mutz dieses Mal seine "Sirens Of Metal" gar nicht erst auspackt. True ist auf jeden Fall die Beständigkeit und die Allgegenwart des Old School Metal Spirit, den Sacred Steel (mindestens) in Deutschland wie keine zweite Band leben! (sw)

8,5/10