Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

SALEM - Playing God And Other Short Stories

VÖ: 30. April 2010
Pulverised Records

Am Anfang war ich echt versucht, dieses Album als gequirlten Bockmist abzutun. Doch ganz so unterirdisch ist es dann doch nicht. Die Israelis sind seit gut 25 Jahren mit von der Partie und kredenzen ihren nunmehr siebten Longplayer, der im weitesten Sinne wohl (Prog-)Death Metal Fans mit Weitblick, Drum-Freaks, und sonstigen Exoten-Jägern gefallen könnte. Gerade die irren Drumfiguren verursachen manchmal Knoten im Hirn - Tempo gibt es also eher weniger, dafür mehr Groove. Der wird mit trockenen Riffs und leicht eintönig-heiserem Shouting noch ganz nett untermalt. Mehr Verwirrung stiften da eigentlich nur noch die obskuren Keyboard-Schnipsel und der immer wieder eingestreute, identitätslose gesäuselte Frauengesang. Sorry, diese Mischung entzieht sich definitiv meinem Präferenzbereich. Die kann ich mir auch nicht wirklich schön hören, auch wenn die technischen Fähigkeiten (wie gesagt: besonders im Drum-Bereich) vorhanden sind. (sw)

5,5/10