Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

SEPULCHER - Panoptic Horror

VÖ: 14. September 2018
Edged Circle Productions

Sepulcher zeigen sich auf ihrem neuen Longplayer im Kern zwar unverändert, dennoch merkt man den Rabauken aus Norwegen an, dass man den Blick nach vorne richtet und die marketingstrategischen Labelanpreisungen zum Debüt (Anlehnung an alte Tribulation oder Morbus Chron) dieses Mal ein klein wenig mehr Gewicht haben. Sepulcher wollen auf "Panoptic Horror" mehr, haben das "Wie" in meinen Ohren aber noch nicht immer vollends ausdiskutiert. Wo "Mausoleum Tapestry" noch richtig roh und beide Beine fest im Old School Thrash/Death hatte, sucht sich "Panoptic Horror" auch mal neuere, skurrile Wege. Man muss sich ein bisschen daran gewöhnen, dass die ruppig-lebendigen Thrash/Death-Auswüchse mehr mit dem norwegisch Schrägen gemischt werden. Die doomigen Weiten von "Corrupting The Cosmos", die lange Einleitung von "Towards The Earthly Rapture", diese Art "Obscure Death Punk" in Form von "Ethereal Doom" und "Abyssal Horror". Man erkennt, was daraus noch in Zukunft werden kann. Ein Song wie "Scourge Of Emptiness" ist dabei das beste Beispiel, wie es richtig funktioniert. Gerade wenn so manches Thrash-Riff teilweise sogar schwefelhaltige "Hell Awaits"-Luft atmet. Schade nur, dass die Gitarren dieses Mal so derbe im Hintergrund stehen. Ich habe nichts gegen einen reduzierten Gitarrensound, aber wenn man die Feinheiten bei einer ganz normalen Autofahrt nicht heraushört und dafür Kopfhörer bemühen muss, ist das irgendwie kontraproduktiv, wenn die Grundausrichtung der Band eher noch "Moshpit im Wohnzimmer" schreit.
Die acht Punkte gebe ich trotzdem noch, gerade auch, weil ich das Artwork wirklich fantastisch, zugleich aber auch richtig beklemmend finde.
Eins haben sie auf jeden Fall dieses Mal besser gemacht. Nachdem das Debüt im Jahr 2015 in Form von gerade mal 150 Kassetten (!) veröffentlicht wurde, musste man bis zum Frühjahr 2017 auf die CD/Vinyl/Digital-Version warten. Mit dem neuen Album läuft das besser - es kommt gleich auf CD. (sw)

8/10