Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

SICK OF IT ALL - Wake The Sleeping Dragon!

VÖ: 02. November 2018
Century Media

Die alten Hardcore-Herren aus New York wollen mal wieder zeigen, dass sie es noch können. Im quasi immer noch originalen Line-Up, geben die Jungs einfach nicht auf. Jedes Jahr Touren, alle drei, vier Jahre eine neue Platte. Und wie auch schon beim letzten Album "Last Act Of Defiance", zeigt sich, dass das auch gut so ist. Während man einige Genre-Kollegen eher nur noch bemitleidet, freut man sich hier auf jede Platte und Show. Mit "That Crazy White Boy Shit", "Robert Moses Was A Racist" und "2+2" habe ich schon direkt ein paar Lieblingssongs. Also live werden hier auf jeden Fall einige Songs knallen. Zwischen all diesen Songs, die schön gewohnt nach vorne preschen, gibt es dann auch einen, der leicht verwundert. Mit "Bull's Anthem" gibt es Schunkel-Punk à la Dropkick Murphys, was jetzt erst mal gar nicht so schlecht ist. Wenn Lou Koller dir aber mal nicht gefühlt 3000 Kilo Wut ins Gesicht drückt, sondern melodische Schunkelmusik singt, klingt das erst mal leicht befremdlich. Bei den insgesamt 17 Songs in 32 Minuten, weiß man aber schon, dass es hauptsächlich schon kurze rotzige Hardcore-Bretter sind. Zudem enttäuschen Sick Of It All auch wieder inhaltlich nicht. Nicht nur "Hardcore, Family and Unity" sondern auch wieder eine ordentliche Portion Politik und Gesellschaftskritik. So, wie man es gewohnt ist und auch nicht missen möchte. (kdz)

9/10