Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

TAROT - Crows Fly Black

VÖ: 19. Januar 2007
Nuclear Blast

Ich habe nun wirklich einiges erwartet, doch das hier übertrifft alles. Die Band um Nightwish-Basser Marco Hietala wird gerne liebevoll als der Grundstein des finnischen Heavy Metal gehandelt - und das mit Recht. Wobei ich sagen muss, dass man bei genauem Hinhören mehr Hard Rock heraus hört. Dieser wird zwar gitarrenmässig tiefer gelegt, durch dezent progressive und melancholisch epische Einschübe noch mehr aufgewertet, doch allein die hammerharte Produktion und die kompromisslose Umsetzung der erfahrenen Musiker schreit ganz laut METAL!!! Geil, der Wechselgesang von Marco und Sänger Tommy (höre ich da etwa ein wenig Zakk Wylde?!) - wie z. B. in "Traitor" oder dem fiesen "Bleeding Dust". Gitarrist Zachary zeigt sich sehr songdienlich und tobt sich während der Soli fürstlich aus. Und das Songwriting ist so was von genial ausgefeilt und mit einer irren Dynamik versehen, dass mir die Spucke weg bleibt. Jeder Song ein absoluter Volltreffer, selbst eine Power-Ballade wie "Tides" kommt völlig klischeefrei durch die Boxen. Anspieltipps zu nennen, ist reine Zeitverschwendung. "Crows Fly Black" geniesst man am Stück. Und das mindestens zwei Mal pro Tag! Ich habe gesprochen. (sw)

9,5/10