Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

THE MOTH GATHERER - The Earth Is The Sky

VÖ: 27. November 2015
Agonia Records

Hier kommt richtig schwerer Stuff auf uns zu. Die Schweden The Moth Gatherer kommen mit ihrem zweiten Album "The Earth Is The Sky", nachdem sie 2013 ihr Debüt "A Bright Celestial Light" veröffentlicht haben.
"The Earth Is The Sky" ist wieder ähnlich wie der Vorgänger strukturiert. Lange atmosphärische Songs, die genial Doom Metal mit Sludge Elementen mischen und das mit einem modernen Post Rock Sound. Hier gibt's sechs starke Songs in 50 Minuten. Schon der Start mit "Pale Explosions" könnte besser gar nicht sein. Zwei verschiedene Gesangparts gepaart mit extrem schweren instrumentellen Parts. Das erinnert mich zwar teilweise an die langsamen Songs von Kingdom Of Sorrow oder auch Kylesa, was ich aber als Kompliment sehen würde. Sonst wird recht wenig gesungen auf der Platte, was aber überhaupt nicht stört und die langen Songs (meist um die acht Minuten) werden nie langweilig oder fangen gar an zu nerven. Ich habe, ohne es wirklich wahrzunehmen, die Platte gleich beim ersten Mal dreimal oder viermal in Schleife gehört. Das heißt jetzt aber nicht, dass die Platte nur was für den Hintergrund ist - dafür sind alleine schon die Songstrukturen zu abwechslungsreich. Für eine gewisse Tiefe sorgen auch noch elektronische Elemente, die vom Sänger und Gitarristen Victor Wegeborn programmiert sind, immer mal wieder zum Einsatz kommen und das Album noch düsterer machen.
"The Earth Is The Sky" trifft vollends meinen Geschmack. Songs, die so schwer und atmosphärisch sind, dass man in eine andere Welt eintauchen kann. Experimenteller Doom/Sludge, mit dem man die dunklen Wintermonate sicherlich gut übersteht. (kdz)

8,5/10