Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA - Amber Galactic

VÖ: 19. Mai 2017
Nuclear Blast

Als ich gehört habe, dass Björn "Speed" Strid und David Andersson von Soilwork ein Nebenprojekt haben, auf dem sie klassischen AOR/Melodic/Classic Rock spielen, war ich skeptisch. Ich bin dieser Musikrichtung durchaus zugetan und jetzt kommen die Jungs und machen einen auf Melodic Rock? Ich muss zugeben, ich kannte die beiden Vorgänger nicht wirklich, sonst wäre die Überaschung nicht so groß gewesen, denn sie können es - und wie sie es können. Als wenn man in dem DeLorean aus "Zurück in die Zukunft" Platz genommen hätte und direkt in die 80er gefahren wäre, die große Zeit von Bands wie Foreigner, Survivor, Boston, Toto, usw., was in jedem Song spürbar ist. Hier werden mit einer Selbstverständlichkeit Hits aus der Hüfte geschossen, es ist nicht zu fassen. Melodien von unglaublicher Leichtigkeit wechseln sich mit Refrains ab, die sich für sehr lange Zeit in eure Gehörgänge festsetzen werden. Das ist Musik, bei der man das Autofenster runterkurbelt, den Kopf raussteckt und schreit: "Ist das Leben nicht schön?", absolut positiv ansteckend. Anspieltipps: "Midnight Flyer", "Star Of Rio" (Mothers Finest), "Gemini" und "Domino" (Toto), "Something Mysterious" (Survivor) und eigentlich könnte hier jeder Titel stehen. Die Produktion ist modern und lässt die Musik trotz aller Nostalgie schön zeitgemäss klingen. Was für ein großartiger Trip in die Vergangenheit, das macht einfach Laune und lässt den Fuss in einer Tour mitwippen, völlig unmöglich hier still sitzen zu bleiben. (tf)

9/10