Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

TWILIGHT'S EMBRACE - Penance (EP)

VÖ: 23. Februar 2018
Self-Release

Twilight's Embrace haben nach ihrem Debüt von 2014 und einigen Umbesetzungen in der Band nun eine EP an den Start gebracht. Die selber produzierte und ohne ein Label erscheinende EP soll ein Lebenszeichen sein und "Penance" ist ohne Frage ein starkes Lebenszeichen. Schöner, schwerer Doom mit seltenen Klargesängen. Nach mehrmaligem Hören fallen mir am ehesten Insomnium als, aber auch Ghost Brigade könnte ich ebenso nennen. Vor allem das über neun Minuten lange "Penance" ist episch in seiner Art. Bläst mich echt weg. Die immer wieder einsetzenden schweren Riffs entfalten hypnotische Wirkung. Ich bin sonst eher kein Freund von Growling, aber an dieser Stelle sei geschrieben, so verwendet wie hier, wird Gesang zum Instrument und trägt wesentlich dazu bei, dass ein Song die tragische Wirkung bekommt, die er haben soll. Daumen hoch. Am Schluss der EP steht ein Coversong. "It's Too Late" aus der eher weichen Phase von Paradise Lost. Twilight's Embrace haben sich den Song vorgenommen. Er sollte klingen, als ob Paradise Lost nicht zeitweise im Land der Synthesizer untergegangen wären. Plan erfüllt, klingt so. Gerne mehr von dieser Musik im albumfüllenden Format und mal ehrlich, da muss sich doch ein Label finden lassen! (stl)

8/10