Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

UNDER THAT SPELL - Apotheosis

VÖ: 15. Januar 2010
War Anthem Records

Das hat bestimmt weh getan, als Dionysos seine Koffer bei Helrunar packte. Zumindest kann ich das als Helrunar-Unbedarfter anhand der Klasse seiner neuen Band nur dringendst annehmen. Leute, mit dem was auf "Apotheosis" abgeht, funktionieren Under that Spell die deutsche Black Metal-Spitze (Endstille und Darkened Nocturn Slaughtercult) mal flugs zum Trio um. Das hohe Tempo, die eiskalten Riffs, das fiese Gekeife, die traumhafte Produktion (der Chef hat es selbst gerichtet) - genau aus diesem Stoff sind schwarzmetallische Träume gemacht. Was bedeuten da noch Details. Stellt euch diesen Silberling unbedingt neben die Frühwerke von Satyricon, Dissection ("Their Last Creation" muss man gehört haben!) oder Marduk, und in ein paar Jahren haltet ihr einen weiteren Klassiker in den Händen. (sw)

9/10