Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

VADER - The Empire

VÖ: 04. November 2016
Nuclear Blast

Mit ihrem neuen Silberling im Gepäck, sind Vader wieder auf Eroberungsfeldzug unterwegs. "The Empire" ist damit, abgesehen von diversen Alben mit Cover-Songs, das 13. Studioalbum der Polen und liefert einen ganzen Sack voll frischer Tracks - zehn um genau zu sein. Große Innovationen sind aber nicht zu erwarten. Vader klingen nach wie vor wie Vader. Das heißt im Großen und Ganzen: knackig kurze Nummern mit ordentlichen Blast-Beats, stabilen,
straffen palm-muting Grooves und der charakteristischen Stimme von Frontsau Piotr. Songs, die mir dabei besonders aufgefallen sind, sind "Feel My Pain" wegen des großartigen Solos und der knackige punktgenau drei-Minuten-Kracher "Genocidius", wegen des Star Wars-Themas und der kleinen Hommage an den Imperial March.
Damit ist die Platte dann natürlich auch nur eine bedingte Kaufempfehlung. Wer gerade Lust verspürt, ein paar Vader-Songs zu hören, und wem das bisherige Material schon zur Genüge bekannt ist, der darf gerne mal ein Ohr riskieren. Der Rest sollte aber auch einmal reinhören, da Vader einfach so schon eine verdammt gute Truppe sind und wie gewohnt astreine Qualität und Songs, die Stimmung machen, abliefern. Genauso gut kann man aber auch einfach die bisherigen Alben feiern und das eingesparte Geld für Konzerte aufheben. Denn live sind Vader eine absolute Macht.
Also: "Join the empire! Enjoy the dark side!" (cl)

7/10