Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials

VESEN - This Time It's Personal

VÖ: 31. August 2012
Soulseller Records

Laut Info-Zettel wurde die Band Vesen 1998/99 in Skogbygda/Norwegen gegründet und spielt eine Mischung aus Black- und Thrash-Metal. "This Time It's Personal" beginnt zu rotieren und ohne Intro geht's sofort los. Der erste Song "The Threat" ist ein schneller, räudiger Thrash-Batzen und die Produktion ziemlich dreckig. Dann beginnt der Titeltrack "This Time It's Personal" und ich bin mehr als überrascht, denn hier ist die Produktion klar und einwandfrei und so bleibt es auch für den Rest der Scheibe. Vesen machen ihre Sache sehr ordentlich. Sie sind überwiegend zackig unterwegs, unternehmen aber auch mal Ausflüge in mittlere Tempogefilde. Der Gesang ist variabel, es werden einige Gitarrenriffs geboten und die Mucke drischt hübsch druckvoll durch die Botanik. Die Marschrichtung heißt vielmehr Thrash als Black. Ganz besonders beim Song "Rubicon" kommen die Jungs heftig angepisst rüber und bei "We Walk Alone" wird das böse F-Wort so oft geschrien, dass es eine Freude für jeden Thrasher sein muss. "Fear Of Skin" zollt dem Black Metal Tribut und es wird, hauptsächlich gesangstechnisch, heftig düster. "This Time It's Personal" ist eine solide Scheibe und hält immer wieder Überraschungen parat. Trotzdem hätte es durchgängig ein bisschen mehr wütende Raserei sein dürfen. (st)

7,5/10