Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

VHÄLDEMAR - Against All Kings

VÖ: 07. November 2017
Fighter Records

Vhäldemar aus Spanien. Wer hier jetzt kurz irritiert innehält, dem sei vermittelt, ja Spanien. Vermutlich gibt es in der spanischen Sprache keinen Namen der den Inhalt der Musik ähnlich vermittelt. Das Cover von "Against All Kings" ziert ein martialisch in die Welt blickender Krieger mit einem mörderischen Breitschwert. Somit geben Bandname und Cover sehr gut Aufschluss über den Inhalt. "Metalizer" eröffnet das Album als stampfende Hymne und erfüllt somit gleich zu Beginn alle Erwartungen. Ganz klar liegt der Sinn nicht in der Vermittlung von textlichem Inhalt. Kurze Textphrasen, oft wiederholt, heroischer Inhalt unterlegt mit fetter Abgehmusik. "Eye For An Eye", "I Will Stand Forever" oder "The Last To Die" - schon die Titel künden vom Inhalt, sprechen für sich. Ready to hear? Jawohl, so muss das! Carlos Escudero macht einen guten Job an den Vocals, klingt zuweilen, wo es passt, aggressiv, kann aber auch melodisch, wenn es nötig ist. Pedro J. Monge liefert dazu die nötigen fetten Sounds mit der Gitarre und bekommt an den richtigen Stellen Raum für Soli. Technisch ist das Ganze auf hohem Niveau produziert. Geht richtig gut ins Ohr. Nicht nur einmal musste ich beim Hören an Manowar denken. Empfehlung sicher, nicht für Feingeister, aber wer den Soundtrack für eine epische Schlacht sucht, kann hier bedenkenlos zugreifen. (stl)

8/10