Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

VOIVOD - The Wake

VÖ: 21. September 2018
Century Media

Voivod gibt es jetzt schon seit über 35 Jahren. Die ganze Zeit schaffen und touren und das ohne tausende Line Up-Wechsel. So kommt jetzt nach der "Post Society"-EP 2016 auch schon das 14. Album. Mir kommt es beim ersten Durchhören direkt etwas softer und entspannter vor, auch wenn das Progressive noch gut zu spüren ist. Bei acht Songs auf 55 Minuten bleibt dann aber auch gut Zeit, für sich langsam aufbauende Parts. Gutes Beispiel ist da "The End Of Dormancy", welcher ziemlich langsam daher kommt. Teilweise klingt es, als ob man 33 anstatt 45 rpm eingestellt hat. Aber die verspielten Sachen sind so schön wie eh und je. Wenn man sich heutige Math Bands anguckt, weiß man, mit welchem Einfluss die Gitarristen aufgewachsen sind. Voivod sind dann zwar doch noch ein ganzes Stück harmonischer und melodiöser und bringen immer wieder eine schöne Portion Groove mit rein. Gerade "Spherical Perspective" gefällt mir da gut. Insgesamt sind es mir leider zu wenige flotte, verspielte Parts. Somit leider noch etwas schwächer als die letzte EP. (kdz)

7/10