Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

5FT HIGH & RISING - Follower

VÖ: 11. Oktober 2013
Noizgate Records

Den Werdegang von 5Ft High & Rising aus dem Raum Hannover/Hildesheim verfolge ich nun schon eine ganze Weile. Bereits sowohl die ersten Demoaufnahmen, als auch die 2011er Debüt-EP "The Alpha & Omega" haben den Test meiner kritischen Ohren mit Bravour bestanden. Und auch das nun endlich erscheinende erste Album "Follower" (völlig verdient bei einem Label) steht dem in nichts nach - obwohl es auch ein paar Neuerungen gibt: Sänger Martin hat die Band 2012 verlassen, dafür wechselte Gitarrist Nils ans Mikro und ein neuer zweiter Gitarrist war schnell gefunden.
Aus musikalischer Sicht ist es durchaus erfreulich, dass man den Anteil an elektronischen Sounds auf ein Minimum reduziert hat (obwohl 5Ft High & Rising ohnehin eine der wenigen Bands in diesem Genre sind, denen ich diese "Unsitte" stets verziehen habe). Insgesamt wirkt die Scheibe, vielleicht auch durch die neuen Vocals, etwas düsterer und lässt hin und wieder sogar mehr Metalcore als Post Hardcore durchschimmern. Ein Titel wie "All The Same" wirkt zwischenzeitlich regelrecht aggressiv, "Buried" hat herrlich tief gestimtme Gitarren und erstaunt mittendrin plötzlich mit einem balladesken Part, während "Between The Lights" gar mit ein paar dezenten Pianoklängen ausklingt. Ansonsten verwendet der Fünfer die bewährten Zutaten, allen voran mächtige Riffs, gelungene Breakdowns und Moshparts und nach wie vor ist Drummer Felix "nebenbei" auch noch für die teils zuckersüßen und meist emotionalen clean gesungenen Passagen und Refrains zuständig. Das bereits im Vorfeld mit einem amtlichen Video veröffentlichte "Underhanded" entpuppt sich passenderweise als einer der ohnehin stärksten Songs des Albums und erfreulicherweise klingt "Follower" insgesamt überraschend "undeutsch". Würde ich es nicht besser wissen, hätte ich als Herkunftsland wohl eher auf England o.ä. getippt.
Wer ordentlich Futter für die nächste Pit-"Schlägerei" benötigt, wird mit "Follower" allerbestens bedient. 5Ft High & Rising unterstreichen mit diesem Album eindrucksvoll, dass elektronisch beeinflusster Post Hardcore auch trotz einengender Genregrenzen zu jeder Zeit spannend, abwechslungsreich, packend und vor allem überzeugend sein kann. (maz)

8/10