Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

WITCHBURNER - Bloodthirsty Eyes

VÖ: 22. Februar 2013
High Roller Records

Hexenverbrennung, die siebte. Beim Namen Witchburner schnalzen Thrash Metal Lunatics schon seit Jahren mit der Zunge. Und auch beim neuen Album ist weiterhin Lauscher anlegen angesagt, denn die Thrasher aus Fulda ärgern die Konkurrenz gewaltig und trumpfen mit Teutonen Thrash par excellence auf. Dass man dabei auf gesamter Linie auch an einige Glanzstücke von Possessed erinnert, schreibe ich in erster Linie Fronter Pino zu, der ein fast genauso schnodderig, rotzig-geiles Organ hat, wie einst Jeff Becerra. Dazu noch ansprechende Soli und eine druckvolle, trotzdem authentische Produktion und schon ist der Freudentaumel bei jedem Thrasher vorprogrammiert. Hier jagt eine Offbeat-Granate die nächste und ich bin verdammt froh, dass es im einheimischen Underground (ob erst kürzlich oder eben schon viel länger) Bands gibt, die sich immer noch an das Kredo der traditionellen Headbanger/Kuttenträger-Werte halten. Starkes Album! (sw)

8/10